Sex-Bizarr.com

Mein erster Ladyboy

Mein erster Ladyboy

Von der Freundin sitzen gelassen, hatte ich von den billigen Tussen echt die Nase voll. Ich hatte auf diese Barbies keine Lust mehr. Immer wieder wollten die geilen Weiber an meine hart verdiente Kohle und dann, wenn es ernster wurde, waren sie weg oder haben mich betrogen. Die Letzte auch wieder. Ich dachte, es wäre etwas Ernstes gewesen. Doch diese Vermutung war falsch, nachdem ich sie mit einem anderen Mann in meinem Bett erwischte. Da ist mir die Hutschnur geplatzt. Ich schwor den Frauen ab.

Schon immer war ich leicht bisexuell veranlagt und hatte kein Problem damit auch mit einem Mann in die Kiste zu hüpfen. Ich fand Analsex sogar ganz geil, auch wenn der dicke Ständer mir im Arsch steckte. Am letzten Wochenende traf ich in der Disco, nachdem ich mich von meiner Ex ablenken wollte, eine schöne Frau. Attraktiv, groß, brünett und zudem sehr offen. Das Einzige was mich etwas irritierte, war die Beule in der Hose. Am nächsten Morgen zu Hause zog ich aus meiner Hosentasche die Nummer der Frau. Ich erinnerte mich genau an sie und an den dicken Kolben in ihrer Hose. Doch das Bild wollte sich mir nicht zusammensetzen.

Ladyboy Porn Tube macht mich geil

Ich googelte meine Eindrücke und kam schnell zum Begriff Ladyboy. Was war das denn? Ich suchte eine Porno Seite auf, die diesen Begriff führte und kam bei Ladyboy Porn Tube an. Dort sah ich meinen ersten Ladyboy in Aktion. Ein Mann, der aussah wie eine Frau aber einen Schwanz zwischen den Beinen Hängen hatte. Ich schaute mir einige der Videos an und stellte fest. Ladyboy Porn Tube macht mich geil. Den Ladyboy anal ficken zu sehen machte mich an und ich erinnerte mich an die Telefonnummer. Ich wählte sie rasant und verabredete mich sofort. Ich wollte es testen. Wie es sein würde. Mein erster Ladyboy Sex. Ich machte mir keine Gedanken, denn es klingelte wenige Minuten später an meiner Tür. Vor mir stand wieder die attraktive Frau, die eine Beule in der Hose hatte. Es war ganz deutlich. Ich brauchte Alkohol. Das musste ich besaufen. Gemeinsam betranken wir uns ein wenig in meiner Wohnung.

Nach einigen Gläsern landeten wir im Bett. Ich hatte den seltsamen Kerl oder war es eine Frau bereits ausgepackt. Direkt vor mit lag eine attraktive Frau, mit prallen Titten und einem dicken Schwanz.

Vom Ladyboy anal gefickt

Vom Ladyboy anal gefickt

Was mich da jetzt mehr anmachte, konnte ich nach dem gewaltigen Alkoholkonsum nicht mehr sagen. Ich lag jedenfalls auf dem Rücken, worüber ich sehr dankbar war. Der Kerl oder die Frau kniete zwischen meinen Beinen und begann mir den Kolben zu lutschen. Es war echt geil. Ein Mann weiß eben, wie man einen Schwanz lutscht. Mit der Zunge rutschte der Ladyboy gleich noch meine Eier entlang und landete an meinem engen Arschloch. Mit der Zungenspitze um kreiste er die kleine Öffnung.

Er drehte mich auf den Bauch. Damit er an meine Arschfotze besser herankam. Meine beiden Arschbacken gespreizt drang er langsam in das weiche Loch ein und weitete meine Analfotze heftig. Dank des Alkohols spürte ich keinen Schmerz. Tief drang er in meine enge Analfotze ein. Vom Ladyboy anal gefickt. Das konnte auch nicht jeder behaupten. Seine festen Stöße trieben mich weiter in die weiche Matratze. Ich genoss jeden Stoß in meine enge Analfotze. Langsam zog sich alles in mir zusammen und ich erlebte einen einmaligen Orgasmus. Obwohl mein Schwanz tief in der Matratze steckte, wichste ich mich voll. Was für ein geiles Erlebnis. Nach einigen heftigen Soßen ließ sich auch mein Ficker fallen und wichste mit gehörig in die enge Analfotze.

Mein erster Ladyboy hatte es mir ordentlich besorgt. Als Abwechslung konnte ich mir das sehr gut vorstellen. Wir rollten uns jeder auf eine Seite des Bettes. Keuchend und erledigt hingen wir unseren Gedanken nach. Auch ich. Ich könnte mich an diese Art der Neigung gewöhnen. Am Abend verabschiedeten wir uns voneinander. Aber das letzte Mal hatten wir uns nicht gesehen.